Bdsm Aloha

Sexurlaub für pärchen tantra vereinigung

sexurlaub für pärchen tantra vereinigung

Zu einer glücklichen Partnerschaft gehören neben Achtsamkeit, gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung der Andersartigkeit vor allem partnerschaftliche Kommunikation und Mut zum eigenen persönlichen Wachstum.

Wir leiten in der Jahresgruppe dazu an, Liebe und Heilung zu einem selbstverständlichen Teil der Paarbeziehung werden zu lassen. Verständnis, Wertschätzung, Vertrauen, Glück und Erfüllung werden durch besondere Kommunikations- und Interaktionsübungen gefördert.

Es entsteht ein Bewusstsein dafür, wie wir im Paar einander bei der Heilung innerer Wunden und der Entwicklung unserer Gaben helfen können.

Die Partnerschaft kann so zu einem wunderbaren Weg persönlicher und spiritueller Entwicklung werden. Sinnlichkeit, Erotik und Sexualität haben in unserer Kultur ihre Natürlichkeit und Unschuld verloren, körperliche Lust ist selbst in der Intimität der Paarbeziehung oft mit Scham, Leistungsdruck und Schuldgefühlen verbunden. Nur wenige Paare leben dauerhaft eine für beide wirklich erfüllende Sexualität.

Abgesehen von sexueller Traumatisierung oder Selbstabwertung sind oft einfach nur mangelnde Kenntnisse, übernommene Normen und Vorbilder oder eingefahrene Gewohnheiten im Weg. In der Tantragruppe können die Partner lernen, einander liebevoll bei der sexuellen Heilung zu begleiten — seelisch und körperlich.

Dies schafft tiefes, intimes Vertrauen, ermöglicht Öffnen und Loslassen in Geborgenheit und lässt die Liebe im Paar weiter wachsen. Aber auch das sexuelle Bild vom anderen Geschlecht erfährt dadurch eine Heilung. Fehlinformationen, irreale Annahmen, Vorurteile und störende Glaubenssätze werden korrigiert und Ängste abgebaut.

Üblicherweise lernen wir, Energie, Spannung und Erregung aufzubauen und sie — z. Im Tantra verläuft der Spannungsbogen anders: Energie wird aufgebaut und auf einem hohen Niveau gehalten, um sich dann dort hinein zu entspannen. Energie und Lust werden nicht in einem begrenzten Bereich verdichtet und abgeleitet, sondern vom ganzen Körper aufgenommen.

Abgesehen von der Steigerung der eigenen Vitalität und des Lustniveaus in der Partnerschaft, ist es so möglich, die Erfahrung von Ekstase, Fallenlassen und Auflösung von Grenzen nach und nach zu erweitern.

Setzt euch nun im Schneider- oder Yoga-Sitz einander gegenüber und reicht euch die Hände. Esst und trinkt nun gemeinsam von den vorbereiteten Getränken und Speisen.

Im Anschluss könnt ihr gemeinsam meditieren oder euch gegenseitig massieren. Gerne könnt ihr die Tantra-Massage mit ätherischen Ölen oder sonstigen Stimmungsmachern aufpeppen. Achtet darauf, dass an eurem gemeinsamen Abend ein fortlaufender Körperkontakt besteht.

Kappt eure "Verbindung" nicht. Streichelt euch langsam und zärtlich, vertreibt Gedanken an zukünftige Erledigungen und widmet euch nur dem sich langsam aufbauenden Liebesspiel, bis ihr beide für das Maithuna bereit seid. Maithuna ist ein Teil des Tantra und beschreibt die spirituelle Vereinigung eines Liebespaares. Dieses Ritual dauert meist mehrere Stunden bis hin zu Tagen und soll das sexuelle Bewusstsein erweitern. Bei dieser Art der sexuellen Vereinigung ist es wichtig, nicht die schnelle Befriedigung anzustreben, sondern ganz im Gegenteil, den Höhepunkt längst möglich hinauszuzögern.

Vor allem für den Mann kann es beim Tantra hilfreich sein, die Penetration hin und wieder zu unterbrechen, um dieses Ziel zu erreichen. Auch ein veränderter Rhythmus und zwischenzeitliches Innehalten, können den Höhepunkt herauszögern. Dabei geht es um das Erwecken einer im Menschen schlummernden Energie , mit der man jede Bewegung und jede Interaktion intensiver und bewusster wahrnimmt — auch Sex! Mit folgenden Übungen kannst du deine Sinne ansprechen:.

Um deine Sinne zu sensibilisieren, beginn das Tantra-Yoga mit einer ausgiebigen Massage. Am besten verwendest du warmes Massageöl. Das streichst du dir oder deinem Partner auf den ganzen Körper.

Auch die Massage der Genitalien ist ausdrücklich erwünscht. Dabei geht es aber nicht um einen Orgasmus, sondern um die sinnliche Wahrnehmung des Körpers. Die Yab-Yum-Position machst du mit deinem Partner. Während er mit geöffneten Beinen dasitzt, setzt du dich auf ihm, sodass eure Oberkörper direkt aneinander sind. So werden eure Herzen und die Chakren, also Energiezentren zusammengeführt und euer Energiefluss gestärkt.

Auch diese Übungen des Tantra-Yogas machst du am besten mit deinem Partner. Du kannst sie aber auch alleine auf einer eingeölten Matte machen. Ihr seid nackt und seid von oben bis unten mit Öl eingerieben. Legt euch aufeinander und lasst eure Körper übereinandergleiten. Fühlt die Reibung und die Berührung der erogenen Zonen. Hierbei dürft ihr auch einen sexuellen Höhepunkt erleben.

Falls du dein Sexleben auffrischen willst, ist Tantra-Sex definitiv ein Versuch wert. Mit den teilweise erotischen Übungen lernst du, deine Sinne intensiver wahrzunehmen. Gibst du dich der Ekstase hin, kannst du mit deinem Partner sogar multiple Orgasmen erleben.

Spiritueller Höhepunkte der Lust.

...

Femdom bondage intimschmuck shop


sexurlaub für pärchen tantra vereinigung

..



Sex gotha lesbensex net